Tab unten



Tab unten

Top Thema

DM-Qualifikation: Sebastian Ludwig feiert Doppelsieg in Bingen

 13.08.2018
(DBU-Presse / Billardmagazin Touch)

Bereits im Vorjahr gab es beim Mäuseturmcup in Bingen mit Christoph Reintjes einen Doppelsieger und dies sollte sich in diesem Jahr wiederholen. Nationalspieler Sebastian Ludwig konnte sich sowohl den Turniersieg im Pool-Wettbewerb als auch beim parallel laufenden Snooker-Event sichern.

 

Insgesamt 112 Sportlerinnen und Sportler beteiligten sich am zur German Tour und zur DBU-Rangliste zählenden Pool-Billard-Turnier. Damit vermeldeten die Veranstalter ausverkauftes Haus. Auf insgesamt 16 Gruppen verteilten sich die Teilnehmer/innen, wobei zunächst in 7er Gruppen die insgesamt 32 Finalrundenqualifikanten ermittelt wurden. 

 

Mit Marc Glatz und Christian Prager schieden in dieser ersten Phase des Turniers bereits zwei Spieler aus, die man auch durchaus für den Turniersieg in Betracht ziehen konnte. Ansonsten hielten sich die Favoriten aber schadlos, so dass man sich am letzten Turniertag auf eine spannende Finalrunde freuen konnte. 

 

Zunächst ging es im Doppel-K.O.-System weiter und mit Vorjahressieger Christoph Reintjes sowie Neu-Bundesligaspieler Andreas Daniel wurden die nächsten prominenten Spieler aussortiert. In den entscheidenden Matches zum Erreichen des Achtelfinals scheiterten sie an Tayfun Teber bzw. Ramazan Akdag.

 

Anhand der Auslosung der letzten 16 konnte man dann recht flott erkennen, dass die untere Hälfte des Tableaus die schwierigere war. Mit dem späteren Champion Sebastian Ludwig, Sebastian Staab, Kevin Schiller und Thomas Lüttich tummelten sich gleich vier Topathleten, die sich gegenseitig den Finaleinzug streitig machen würden. Die obere Hälfte war mit Tim Guber, Tayfun Teber, Ramazan Akdag und anderen zwar auch gut besetzt, doch lange nicht so prominent.

 

Letztlich schafften Guber und Ludwig den Einzug ins Endspiel, wobei sich hier der deutsche Nationalspieler, der erst vor Wochenfrist von den Europameisterschaften und der Eurotour aus Veldhoven/Niederlande zurückgekehrt war, mit 7:4 behaupten konnte. Gemeinsame Dritte wurden Sebastian Staab und Fabian Grube. 

 

Beste Dame war einmal mehr Tina Vogelmann. Die Stuttgarterin war nicht nur die einzige verbliebene Spielerin in der Finalrunde, sondern sie schaffte auch noch den Achtelfinaleinzug. Erst dann war gegen Christoph Weber mit 5:7 Endstation.

 

Das Snooker-Turnier konnte Sebastian Ludwig ebenso für sich entscheiden. Im Finale setzte er sich gegen Roman Dietzel durch.

 

Weitere Punkte für die DBU-Rangliste gab es beim Finalturnier der Hannoveraner Turnierserie zu sammeln. Natürlich werden diese Events nicht so hoch bewertet wie beispielsweise der Mäuseturmcup, doch für ein paar wichtige Extrapunkte ist solch ein Finalturnier natürlich immer gut. Sieger wurde letztlich Tim Wiegmann durch ein knappes 7:6 über Christian Hahlbohm. Platz drei ging an Benjamin Wanous und Agush Ahmeti.

 

Ergebnisse der Finalrunde Mäuseturmcup:

https://www.germantour.net/turnier/tabs/finalfield_ansicht.asp?t_id=3295&rub=tab_ansicht&op1=4953 

 

Ranglisten:

https://www.germantour.net/rangliste.asp?kat=gesamt 

 

Alle GT-Turniere mit DM-Wertung:

https://www.germantour.net/kalender.asp?saison=5&rub=rangliste_dm 

 

Foto: PSC Rhein-Nahe Bingen

 

 



Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Kategorie: Allgemeines (TURNIER)
Westfalen-Meisterschafte...
Gesamten Artikel öffnen...
Kategorie: Allgemeines (TURNIER)
Ausschreibung zur OFFENE...
Gesamten Artikel öffnen...
Kategorie: Allgemeines (TURNIER)
Der BC Lange Bande Hamm ...
Gesamten Artikel öffnen...
Kategorie: Allgemeines (VEREIN)
WPBV-BillardArea
Gesamten Artikel öffnen...
Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Tab unten